„Wir unterstützen die Absicht der Kreistagsfraktion Bündnis 90 – Die Grünen, einen Akteneinsichtsausschuss zu beantragen, um Licht ins Dunkel um die Entscheidungsabläufe zum Schulanbau an der Theodor-Heuss-Schule (THS) in Baunatal zu bringen,“ macht der CDU- Kreis- und Fraktionsvorsitzende Frank Williges deutlich, dass auch seine Fraktion Aufklärungsbedarf sieht:

„Die Entscheidung, an der THS anzubauen ohne ernsthaft geprüft zu haben, ob der Raumbedarf der THS durch Nutzung von Räumen der nahegelegenen und nicht ausgelasteten Erich-Kästner Schule gedeckt werden kann, ist nicht nachvollziehbar.

Auch die geplante Finanzierung mit Vorfinanzierung durch die Stadt Baunatal und anschließender Abzahlung mit bei anderen ÖPP- Schulprojekten ersparten Zinsen, muss durchleuchtet werden.

Höchst fragwürdig scheint aber die enge Zusammenarbeit mit Planungsbüros, die bei der Ermittlung des Baubedarfs involviert waren und dann eventuell einen Planungsauftrag erhalten.

Zu prüfen ist in diesem Zusammenhang vor allem, warum eine mit qualifizierten Mitarbeitern besetzte Kreisschul- und Bauverwaltung nicht selbst feststellen kann, ob an eine Schule angebaut werden muss oder nicht“, zeigt Williges einige der Fragen auf, die durch die Einsicht in die Akten geklärt werden sollten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag