Laut eines Presseberichts wurden Schüler im Landkreis Kassel der Schulbusse verwiesen, weil ihre Tickets von den Scannern im Bus nicht gelesen werden konnten.

„Die Auffassung des Elternbeirats der Theodor- Heuss- Schule in Baunatal teile ich, dass die Vorgehensweise der Busfahrer völlig unakzeptabel ist“, schließt sich der CDU- Fraktionsvorsitzender im Kreistag, Frank Williges, der Kritik an und fährt fort:

„In Fällen, in denen es um den Transport und damit die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen geht, darf nicht ein empfindliches Lesegerät entscheiden. Hier ist ein verantwortungsvoller Busfahrer gefordert, eine Plausibilitätsprüfung durchzuführen und sich beim Vorliegen eines Tickets im Zweifel für eine Beförderung zu entscheiden.“

Der Unionspolitiker kündigt an, dass seine Fraktion den Vorfall in den zuständigen Ausschüssen des Kreistages ansprechen werde und erklärt abschließend: „Um eine Wiederholung unter allen Umständen zu vermeiden, ist insbesondere zu klären, ob die Fehler auf Seiten des Landkreises oder des Nordhessischen Verkehrsverbundes verursacht wurden und wie diese zukünftig ausgeschlossen werden können.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

arno.meissner

Arno Meißner