KREIS KASSEL. Der CDU-Kreisverband Kassel-Land trauert um sein in der 60er und 70er Jahren besonders aktives Mitglied Karl-Georg Nickel, der am 29. Mai im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Nickel hatte schon in jungen Jahren zunächst in Helsa und dann in Baunatal herausragende Ämter in der CDU Kassel-Land und ihren Gliederungen inne. So war er u.a. von 1962-67 Kreisvorsitzender der Jungen Union Kassel-Land und Bezirksvorsitzender der Jungen Union Nordhessen. Gleichzeitig war er in dieser Zeit mehrere Jahre stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender und Kreisgeschäftsführer. Schon bald nach seinem Umzug von Helsa nach Baunatal Mitte der 60er Jahre übernahm er dort das Amt des CDU-Ortsvorsitzenden, dass er bis zu seinem Wegzug aus Nordhessen im Jahr 1972 innehatte. In besonderer Weise hatte sich Karl-Georg Nickel in diesen Jahren für die Politikfelder Bildung und Ausbildung engagiert und sich auch im Zuge der kommunalen Gebietsreform bei der Fusion des Altkreises Kassel mit den damaligen eigenständigen Landkreisen Hofgeismar und Wolfhagen eingebracht.

Als er Ende des Jahres 1972 die Leitung der Volkshochschule Fulda/Hünfeld übernahm, musste er notgedrungen seine politischen Ämter in Nordhessen niederlegen. Später führte ihn sein Weg nach Bayern, wo er in der Medienbranche rasch Karriere machte und schließlich hohe Verbandsfunktionen übernahm. So war er zum Ende seines Berufslebens von 1998 bis 2011 Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Verbandes Druck und Medien Bayern (VDMB) sowie von 2013 bis 2019 Koordinator des MedienNetzwerkes Bayern. Insbesondere aufgrund seiner Verdienste um den Medienstandort Bayern wurden ihm mit dem Bayerischen Verdienstorden und dem Bundesverdienstkreuz hohe Auszeichnungen zuteil. „Auch wenn sein Wirken im Landkreis Kassel schon fast 50 Jahre her ist, gedenken wir CDU-Mitglieder in Nordhessen Karl-Georg Nickel mit großer Dankbarkeit. Er hat beim Aufbau der JU und der CDU im Landkreis Kassel echte Pionierarbeit geleistet, von der wir noch heute profitieren. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren und sprechen seiner Ehefrau und den Angehörigen unser tiefempfundenes Mitgefühl aus“, so der CDU-Kreisvorsitzende Michael Aufenanger.


Bildunterschrift: Karl-Georg Nickel (Quelle: www.bdmb.de)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Martin Roth

Kreisgeschäftsführer

+49 561 781610