KREIS KASSEL. Die Jägerschaft leistet im Bereich des Umweltschutzes und der Landschaftspflege einen enorm wichtigen Beitrag. Durch die Bejagung des Wildes wird das natürliche Gleichgewicht zwischen Pflanzen und Tierbestand erhalten und somit sind Jäger aus unserer Kulturlandschaft nicht wegzudenken. Daher forderte die CDU-Kreistagsfraktion und Landratskandidat Andreas Mock die Abschaffung der Jagdsteuer. Als klassische Schützer der Fauna und Flora darf diese Gruppe nicht für Ihr Engagement auch noch mit Steuern bestraft wird. Gerade in der Bekämpfung von Tierseuchen, wie z. B. die Schweinepest, kommt der Jägerschaft eine Schlüsselrolle zu. Leider wurde der Antrag im Kreistag abgelehnt und damit die Chance verpasst, dass Ehrenamt durch Entlastung zu fördern.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Martin Roth

Kreisgeschäftsführer

+49 561 781610