„Die CDU Kreistagsfraktion unterstützt die Initiative der Hessischen Landesregierung auf Einführung eines hessenweit gültigen Seniorentickets“, so Andreas Mock, Vorsitzender der Fraktion.

Mock weiter:
„Seniorinnen und Senioren sollten künftig für 365 Euro im Jahr auch im Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) Bus und Bahn fahren können. Wenn es gelingen sollte, dieses Angebot hessenweit auf den Weg zu bringen, wäre dies ein Meilenstein, älteren Bürgerinnen und Bürgern nachhaltige, komfortable und günstige Mobilität auch ohne Auto zu ermöglichen.

Vorbild für das Seniorenticket ist das äußerst erfolgreiche Konzept des Schülertickets, „1 Land, 1 Ticket, 1 Euro am Tag. Um einer Überlastung in den morgendlichen Stoßzeiten zu vermeiden, soll das Seniorenticket werktags erst ab 9 Uhr morgens zur Fahrt berechtigen.

Auch wenn es bereits ein spezielles Angebote für Seniorinnen und Senioren für den Bereich des NVV gibt, so ist dies nur zu einem erheblich teureren Peis erhältlich und bietet insbesondere keine landesweite Gültigkeit.

Um diese Projekt auch in Nordhessen auf den Weg zu bringen, haben wir für die nächste Kreistagssitzung einen Antrag eingebracht, mit dem der Kreisausschuss beauftragt werden soll, sich beim Nordhessischen Verkehrsverbund dafür einzusetzen, dass das von den Vertretern der Landesregierung in der Aufsichtsratssitzung des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) angestoßene Seniorenticket auch für das Gebiet des NVV geprüft und zeitnah eingeführt wird“, so Mock abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

arno.meissner

Arno Meißner