CDU-Verkehrsexperte Ulrich Caspar hielt Vortrag in Hofgeismar

ALTKREIS HOFGEISMAR. Bei einer Veranstaltung der CDU-Landtagsfraktion für interessierte Bürgerinnen und Bürger im Altkreis Hofgeismar referierte der verkehrspolitische Sprecher Ulrich Caspar kürzlich zum Thema „Infrastruktur und Arbeitsplätze entscheiden über die Zukunft des ländlichen Raums“. Dabei machte der Landtagsabgeordnete deutlich, dass es eines der wesentlichen Ziele der CDU Hessen sei, die ländlichen Regionen zu stärken. Damit die Menschen auch weiterhin in ihren Heimatstädten und -dörfern leben könnten, seien der Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen die zentrale Aufgabe aller politischen Akteure.

Die CDU habe frühzeitig auf die zentrale Lage Nordhessen im Zentrum von Deutschlang gesetzt und u.a. auf den Wachstumsmarkt Logistik gebaut. Dies habe sich schon insofern ausgezahlt, dass mittlerweile die Arbeitslosigkeit in Nordhessen geringer als im Landesdurchschnitt. Um diesen Trend fortzusetzen, würde die schwarz-grüne Landesregierung die Rekordsumme von 1,8 Milliarden Euro für Projekte im ländlichen Raum zur Verfügung stehen. „Dies sind gut investierte Mittel und ein klares Bekenntnis zum Leben im ländlichen Raum“, so Caspar.

Einig war sich Ulrich Caspar mit dem anwesenden Landtagskandidaten Alexander Lorch (Fuldatal), dass es richtig sei, diese Mittel insbesondere für eine bessere Gesundheitsversorgung, schnelles Internet und die bessere Verkehrsanbindung durch Straßen und Schienen einzusetzen. „Wir wollen auch gerade jungen Menschen in unserer Heimat die Möglichkeit geben, ihre Lebensträume zu verwirklichen, deshalb ist die Schwerpunktsetzung auf diese drei Bereiche äußerst wichtig“, so Alexander Lorch.

Verkehrsexperte Caspar hob vor allem den erfolgreichen Einsatz von Ministerpräsident Volker Bouffier bei den Koalitionsverhandlungen im Bund beim Kampf gegen zu lange Planungsverfahren hervor. Ihm sei es im Wesentlichen zu verdanken, dass im Koalitionsvertrag vereinbart wurde, das Planungsrecht zu beschleunigen und zu vereinfachen. Gerade ländliche Regionen wie der Altkreis Hofgeismar würden von der zügigeren Abwicklung von Verkehrsprojekten besonders profitieren, so Ulrich Caspar abschließend.


Bildunterschrift:
Der Landtagsabgeordnete Ulrich Caspar freute sich über den freundlichen Empfang durch die stellvertretende CDU-Stadtverbandsvorsitzende Barbara Klemm und den CDU-Landtagskandidaten Alexander Lorch in Hofgeismar (v.l.n.r.).

Hintergrund:
Die CDU-Landtagsfraktion führt mit wechselnden Abgeordneten zu bestimmten Themen in den nächsten Wochen an insgesamt 15 Terminen eine Nordhessen-Veranstaltungsreihe durch. Die Auftaktveranstaltung fand am 07.03.18 in Hofgeismar statt, die nächsten drei Termine sind am 13.03.18 in Kaufungen mit Karin Wolff (Fraktionsfachsprecherin für Wissenschaft, Kunst und Medien), am 15.03.18 in Korbach mit Michael Boddenberg (CDU-Fraktionsvorsitzender) und am 23.03.18 in Wolfhagen mit Alexander Bauer (innenpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion).

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

martin.roth

Martin Roth

Kreisgeschäftsführer

Anrufen (0561/781610)