Wir alle. Für unsere Heimat. - Unser Kommunalwahlprogramm

Wahlprogramm der CDU Kassel-Land für die 19. Wahlperiode des Kreistages des Landkreises Kassel 2021-2026.
Wir alle. Für unsere Heimat. Wahlprogramm der CDU Kassel-Land 2021-2026.


Wir alle. Für unsere Heimat. - Unsere Flyer und unsere Plakate


Unsere Kandidaten zur Kommunalwahl 2021 - "Ich will in den Kreistag, weil..."

Listenplatz 1: Andreas Mock
(Baunatal, *1972, Regierungsoberrat)

„…, weil der Landkreis Kassel seine Potentiale in Zukunft viel besser ausschöpfen muss und ich dazu meinen Beitrag leisten möchte."

Listenplatz 2: Michael Aufenanger
(Ahnatal, *1976, Bürgermeister)

„…, weil ich unseren Landkreis für Jung und Alt liebenswerter gestalten möchte.“


Listenplatz 3: Anna-Lena Habel
(Wolfhagen, *1983, Beamtin)

„…, weil ich mich für solide Finanzen und eine gute Infrastruktur in den Bereichen Gesundheit, Schule und Internet einsetzen möchte.“

Listenplatz 4: Jutta Rüddenklau
(Liebenau, *1958, Dipl. Ing. Arch.)

„…, weil ich mich auch zukünftig für die Interessen der Menschen im ländlichen Raum einsetzen will.“


Listenplatz 5: Daniel Rudenko
(Bad Emstal, *1997, Student)

"…, weil ich den jungen Leuten unseres Landkreises eine Stimme geben möchte und deren Ideen einbringen will."

Listenplatz 6: Birgit Kaiser-Wirz
(Lohfelden, *1959, Unternehmensberaterin)

„…, weil ich in der Kommunalpolitik mitgestalten und mitbestimmen möchte. Nicht meckern, sondern machen!“


Listenplatz 7: Friedhelm Becker
(Breuna, *1960, Bankkaufmann)

"…, weil unsere Demokratie vom Mitmachen lebt. Ich freue mich, den Landkreis Kassel zum Wohl seiner Bürger aktiv mitzugestalten."

Listenplatz 8: Alexander Lorch
(Fuldatal, *1965, Polizeihauptkommissar (MPA))

"…, weil mir die soziale Sicherheit der Menschen im Landkreis Kassel am Herzen liegt und wir eine generationengerechte Haushaltspolitik mit Augenmaß brauchen."


Listenplatz 9: Kerstin Baumann
(Trendelburg, *1966, Dipl.-Ing. E-Technik)

„…, weil ich mich dafür einsetzen möchte, dass es im Landkreis und seinen Kommunen und Schulen mit der Digitalisierung weiter voran geht.“

Listenplatz 10: Erich Schaumburg
(Niestetal, *1957, Landwirtschaftsmeister)

„…, weil ich dort die Interessen meiner Heimatgemeinde, deren Bürgerinnen und Bürger sowie die Interessen der Landwirtschaft einbringen und vertreten kann.


Listenplatz 11: Martin Roth
(Naumburg, *1976, Wissenschaftlicher Referent)

„…, weil mir unsere Städte und Dörfer am Herzen liegen und ich einen Beitrag dazu leisten möchte, dass sie lebens- und liebenswert bleiben sowie ehrenamtliches Engagement gewürdigt wird.“

Listenplatz 12: Anna-Maria Schölch
(Fuldabrück, *1973, Hotelier)

„…, weil mir eine optimale Ausstattung der Schulen und eine bestmögliche ÖPNV-Organisation für die Schüler und Schülerinnen im Landkreis am Herzen liegen.“


Listenplatz 13: Alexander Grün
(Hofgeismar, *1998, Auszubildender)

„…, weil ich mich für die Bürger und deren Probleme einsetzten möchte und unser schöner Landkreis mehr kann als er derzeit leistet.“

Listenplatz 14: Frank Williges
(Helsa, *1962, Selbstständig)

„…, weil ich dort etwas für meine nordhessische Heimat bewirken kann.“


Listenplatz 15: Michael Stöter
(Vellmar, *1971, Geschäftsführer)

„…, um dort die Interessen der Bürgerinnen und Bürger meiner Heimatstadt Vellmar aktiv zu vertreten."

Listenplatz 16: Hartmut Lind
(Immenhausen, *1954, Bundespolizist a. D.)

"…, weil ich mich in den kommenden Jahren für eine bessere fachärztliche Versorgung der Bevölkerung, insbesondere auch in den Regionen des Landkreises Kassel, einsetzen möchte."


Listenplatz 17: Maria Luise Niemetz
(Bad Karlshafen, *1952, Rentnerin)

„…, weil ich mich gerne auch für die Belange der älteren Generation einbringen möchte.“

Listenplatz 18: Denise Schwarz
(Wolfhagen, *1981, Social Media Manager)

„…, weil ich jungen Familien eine Stimme geben möchte.“


Listenplatz 19: Frank Hellwig
(Fuldatal, *1968, Versicherungsfachmann (BWV))

„…, weil ich mich auch weiterhin, gern wieder in der Fraktionsspitze, für die Belange der Menschen im Landkreis Kassel und deren Anliegen einsetzen will. Meine zuletzt dort gelungene Initiative, ehrenamtlich tätige Menschen von den Kosten der Hygieneunterweisung zu befreien, ist nur mit einer starken CDU-Fraktion möglich gewesen. Weiterhin sind mir Natur – und Umweltpolitische Themen im Landkreis Kassel sowie darüber hinaus sehr wichtig.“

Listenplatz 20: Harald Starke
(Schauenburg, *1954, Pensionär)

„…, weil ich mich für Digitalisierung in den Kommunen einsetzen will.“


Listenplatz 21: Lukas Honemann
(Grebenstein, *2000, Student)

„…, weil nur junge Menschen auch wirklich die Interessen der jungen Generation vertreten können und die Herausforderungen unserer Zeit, wie Klimawandel, schlechte Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten und gesellschaftliche Probleme zukunftsgerecht angehen können.“

Listenplatz 22: Goetz Heinrich Henkel
(Hofgeismar, *1967, Dipl.-Kfm., Controller)

„…, weil für mich das ehrenamtliche Engagement für meine Heimatregion eine Verpflichtung darstellt und die CDU hier die richtigen Antworten und Konzepte für eine nachhaltig erfolgreiche Entwicklung des Nordkreises hat!.“


Listenplatz 23: Bastian Brahm
(Immenhausen, *1997, Student)

„…, weil junge Menschen unsere Zukunft sind und ich als ein Teil dieser Zukunft die Politik unseres Landkreises aktiv mit neuen Ideen, Vorschlägen und meinem Engagement mitgestalten möchte.“

Listenplatz 24: Dr. Stephan A. Klapp
(Vellmar, *1979, Naturwissenschaftler)

„…, damit es jedem Menschen in unserer Heimat besser geht.“


Listenplatz 25: Sebastian Stüssel
(Baunatal, *1979, Unternehmensberater)

„…, weil der Landkreis Kassel auch politisch endlich den Stellenwert als Wirtschaftsstandort bekommen muss, den er verdient.“

Listenplatz 26: Erwin Schmidt
(Kaufungen, *1966, Beamter)

„…, weil meine Heimatgemeinde Kaufungen mir viel bedeutet und ich weiß, dass nur gemeinsam auf Gemeinde- und Kreisebene Zukunft gestaltet werden kann.“


Listenplatz 27: Jutta Schauer
(Reinhardshagen, *1961, Rentnerin)

„…, weil ich dafür sorgen will, dass Kinder aus dem Landkreis die gleichen schulischen Möglichkeiten wie Stadtkinder bekommen.“

Listenplatz 28: Brigitte Gerstenberg
(Calden, *1949, Industriekauffrau)

„…, weil ich einen Beitrag dazu leisten möchte, dass neue Technologien gefördert werden, die Umwelt geschützt wird und die Themenfelder Ökonomie und Ökologie zueinander gebracht werden.“


Listenplatz 29: Bärbel Söder
(Ahnatal, *1960, kfm. Angestellte)

„…, weil ich nicht nur darüber reden, sondern aktiv meine Heimat generationsübergreifend mitgestalten möchte.“

Listenplatz 30: Alexander Wendel
(Niestetal, *1987, Rechtsanwalt)

„…, weil ich mit juristischer und unternehmerischer Kompetenz gepaart mit zehn Jahren kommunalpolitischer Erfahrung die Politik im Landkreis bereichern will. Dafür bitte ich um Ihre Stimme!“


Listenplatz 31: Maik Sembowski
(Hofgeismar, *1969, Vermögensberater)

„…, weil der Nordkreis und der Reinhardswald seit 51 Jahren meine liebens- und lebenswerte Heimat sind und ich mich dafür einsetzen möchte, dass dies auch für meine Kinder und Enkel noch so sein kann!“

Listenplatz 32: Ulrike Wenkel
(Söhrewald, *1962, Hausfrau)

„…, weil ich denke, dass man nicht nur immer kritisieren sollte, sondern sich auch bewegen muss und sich politischen engagieren sollte, wenn man etwas positiv verändern will.“


Listenplatz 33: Andreas Dinges
(Calden, *1964, Bürgermeister a.D.)

„…, weil der Landkreis meine Erfahrung brauchen kann!“

Listenplatz 34: Roland Schäfer
(Zierenberg, *1961, Bäckermeister)

„…, weil das Radwegenetz im Landkreis deutlich schneller ausgebaut werden muss.“


Listenplatz 35: Bärbel Fehr
(Lohfelden, *1954, Rentnerin)

„…, weil im Kreistag weitreichende Entscheidungen getroffen werden, die alle Bürger im Landkreis Kassel betreffen, und weil ich dort mitreden und gute Entscheidungen voranbringen möchte. Nur wer sich engagiert, kann auch etwas bewegen.“

Listenplatz 36: Joachim Bröse
(Schauenburg, *1986, Beamter)

„…, weil sich das Engagement für unsere lebenswerte Region lohnt.“


Listenplatz 37: Engin Caliskan
(Niestetal, *1980, Außendienstmitarbeiter)

„…, weil ich einen Beitrag dazu leisten möchte, dass auch auf Kreisebene eine Integrationspolitik stattfindet, die unserer Gesellschaft dauerhaft nützt.“

Listenplatz 38: Christina Itter
(Naumburg, *1980, Bauzeichnerin)

„…, weil mir vor allem eine Verbesserung der Lebenssituation von jungen Familien ein wichtiges Anliegen ist.“


Listenplatz 39: Hans-Hilmar von der Malsburg
(Wolfhagen, *1952, Landwirt)

„…, weil mir Wirtschaft, Umwelt und Landwirtschaft in der Region wichtig sind.“

Listenplatz 40: Hans-Joachim Kruß
(ieste, *1957, Diplom-Ingenieur Maschinenbau)

„…, weil bei mir logisches und nachvollziehbares Handeln den Vorzug vor Parteipolitik bekommt."


Listenplatz 41: Anja Höhmann
(Fuldatal, *1966, Heilpraktikerin/Podologin)

„…, weil mir moralische und christliche Werte wichtig sind und wir ein stabiles und sozial gerechtes Zusammenleben der "Mehr-"Generationen im Landkreis Kassel brauchen.“

Listenplatz 42: Matthias Haas
(Wesertal, *1966, Schichtführer)

„…, weil mir meine Gemeinde am Herzen liegt und ich zukünftige Entscheidungen mittragen möchte."


Listenplatz 43: Jörg Wiegel
(Habichtswald, *1963, Verwaltungsbeamter)

„…, weil mir unsere Natur und die Dörfer wichtig sind und ich den ländlichen Raum stärken möchte!“

Listenplatz 44: Antje Stahl
(Hofgeismar, *1974, Beamtin)

„…, weil ich mich für einen starken und modernen Landkreis Kassel, unter Berücksichtigung von Umwelt und historischem Kulturgut, einsetzen werde.“


Listenplatz 45: Thorsten Wiemers
(Espenau, *1964, Pflegedienstleiter)

„…, um der Pflege den Rücken zu stärken.“

Listenplatz 46: Thomas Gerke
(Baunatal, *1977, dipl. oec / kfm. Angestellter)

„…, weil für mich das Motto gilt: Für die Sache statt nur aus politischem Prinzip am Bürger vorbei!“


Listenplatz 47: Diethelm Robrecht
(Immenhausen, *1964, Agraringenieur, selbständig)

„…, damit wieder mehr Praxiswissen in der Demokratie Einzug hält.“

Listenplatz 48: Wiebke Dippel-Kniest
(Liebenau, *1978, Bankkauffrau)

„…, weil mir die Zukunft und Entwicklung unseres Landkreises am Herzen liegt.“


Listenplatz 49: Rüdiger Reedwisch
(Ahnatal, *1948, Polizeidirektor a.D.)

„…, weil mir als ehemaligen Polizisten das Thema „Sicherheit“ auch auf Kreisebene eine Herzensangelegenheit ist.“

Listenplatz 50: Tanja Stöter
(Vellmar, *1971, Erzieherin)

„…, weil mir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtig ist.“


Listenplatz 51: Angelique Hebold
(Vellmar, *1985, Kfm. Angestellte)

„…, weil ich mich für die Förderung von Vereinen und Ehrenamt einsetzen möchte.“

Listenplatz 52: Holger Rode
(Kaufungen, *1950, Steinmetzmeister)

„…, weil ich mich für das regionale Handwerk einsetzen will.“


Listenplatz 53: Sabine Olbrich
(Fuldatal, *1967, Verwaltungsfachangestellte)

„…, weil mir die Bedürfnisse unserer älteren Mitmenschen wichtig sind und ich Ihnen im Kreistag eine Stimme geben möchte.“

Listenplatz 54: Ralf Pfeiffer
(Bad Emstal, *1963, Bürgermeister a.D.)

„…, weil ich mich für die Erhaltung der Kreiskliniken, die Stärkung der ärztlichen Versorgung im Landkreis, sowie eine bessere Unterstützung der freiwilligen Feuerwehren einsetzen werde.“


Listenplatz 55: Tim Muster
(Niestetal, *1995, Student)

„…, um den Landkreis endlich an die Bedürfnisse meiner Generation anzupassen!“

Listenplatz 56: Edith Hilgenberg
(Grebenstein, *1962, Kauffrau i.R.)

„…, weil ich der Auffassung bin, dass für unsere Kinder die Situation an den Schulen (Lernmaterial, Digitalausstattung) dringend verbessert werden muss.“


Listenplatz 57: Mathias Finis
(Baunatal, *1980, Beamter)

„…, um mich für die Chancengleichheit zwischen Stadt und Land einsetzen zu können.“

Listenplatz 58: Detlef Stucke
(Wesertal, *1961, Buchhalter)

„…, weil die ländliche Infrastruktur weiter gestärkt werden muss. Das Umfeld muss für junge Familien sowie für die ältere Bevölkerung attraktiv sein. Es sollten nicht alle Investitionen in die Speckgürtel der Städte laufen.“


Listenplatz 59: Barbara Klemm
(Hofgeismar, *1964, Geschäftsführerin)

„…, um aktiv die Zukunft meiner Heimatregion mitzugestalten.“

Listenplatz 60: Carsten Klose
(Kaufungen, *1973, Betriebswirt)

„…, weil ich die Zukunft des Landkreises mitgestalten möchte.“


Listenplatz 61: Bernd Eberwein
(Söhrewald, *1961, Versicherungskaufmann)

„…, eine Veränderung im Kreistag überfällig ist.“

Listenplatz 62: Friederike Baumann
(Trendelburg, *1998, Studentin)

„…, da ich mich für die Interessen der jungen Generation auf Kreisebene einsetzen möchte.“


Listenplatz 63: Karsten Kirchhof
(Habichtswald, *1983, Dachdecker)

„…, weil mir die Region, in der ich lebe, am Herzen liegt und da ich schon als Fraktionsvorsitzender in der Gemeinde-Politik aktiv bin, möchte ich mich auch im Kreistag einsetzen.“

Listenplatz 64: Michael Seidel
(Calden, *1975, Bauwart)

„…, weil ich möchte, dass sich in unserm Kreis alle Menschen wohlfühlen.“


Listenplatz 65: Bettina Nieuwenhuis
(Lohfelden, *1955, Juristin)

„…, weil mir die Mitarbeit in der Gemeindevertretung Lohfelden sehr viel Freude macht und ich nun - nach meiner Pensionierung - über größere zeitliche Kapazitäten verfüge, die es mir erlauben, mich auch für die überörtliche Gemeinschaft zu engagieren.“

Listenplatz 66: Thore Bubenhagen
(Naumburg, *1993, Verwaltungsfachangestellter)

„…, weil die Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf generationsgerechte Politik mit Weitblick haben.“


Listenplatz 67: Jörg Mayer
(Nieste, *1965, Diplom-Informatiker)

„…, weil ich mich für eine bürgernahe Politik in der Region einsetzen möchte.“

Listenplatz 68: Diana Lüdicke
(Breuna, *1948, Rentnerin)

„…, weil ich schon seit 1996 in der Gemeindepolitik tätig bin und mich und meine Erfahrungen nun auch auf Kreisebene einbringen möchte.“


Listenplatz 69: Rainer Götte
(Fuldabrück, *1966, Netzschutztechniker)

„…, weil Demokratie vom Mitmachen lebt.“

Listenplatz 70: Florian Pohner
(Helsa, *1980, Soldat)

„…, damit ich über unsere Gemeindegrenzen hinweg etwas bewirken kann. Unsere Heimat, unsere Bürger und unsere Familien liegen mir sehr am Herzen und für die gilt es da zu sein. Neue Ideen durch neue Köpfe.“


Listenplatz 71: Gian Luca Leß
(Schauenburg, *1997, Polizeikommissaranwärter)

„…, weil ich die Zukunft des Kreises mitgestalten und mich gerade für meine Generation einsetzen möchte.“

Listenplatz 72: Nicole Mock
(Baunatal, *1972, Juristin)

„…, weil ich als berufstätige Mutter von drei schulpflichtigen Kindern die Probleme der Familien kenne, die Schule, Betreuung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit sich bringen und genau weiß, an welchen Stellen der Kreis sich im Interesse der Familien neu und besser aufstellen muss.“


Listenplatz 73: Volker Schauer
(Reinhardshagen, *1962, Arbeiter)

„…, weil ich dem Verbraucherschutz einen höheren Stellenwert verschaffen möchte.“

Listenplatz 74: Christoph Rasch
(Wolfhagen, *1984, Lehrer)

„…, weil ich helfen möchte, das volle Potential unseres schönen Landkreises zu entfalten.“


Listenplatz 75: Hans-Joachim Pelz
(Niestetal, *1954, Kfm. Angestellter i.R.)

„…, weil ich der Meinung bin, dass die „rotgeprägte“ Politik ein Ende haben muss.“

Listenplatz 76: Sergej Moskalik
(Hofgeismar, *1974, Techniker HLS)

„…, weil ich dazu beitragen möchte, die Belange unserer Region in den Fokus zu bringen.“


Listenplatz 77: Johannes Wiemers
(Espenau, *1996, Student)

„…, weil ich uns alle, gemeinsam mit einem starken Team, voranbringen möchte und politisches Engagement für mich sehr wichtig ist. Außerdem liegt mir unser Landkreis sehr am Herzen, da ich hier aufgewachsen bin.“

Listenplatz 78: Sonja-Georgia Pfeiffer
(Bad Emstal, *1967, Beamtin Land Hessen)

„…, weil ich mich für die artgerechte Tierhaltung und Unterstützung der bäuerlichen Landwirtschaft einsetzen werde.“


Listenplatz 79: Lothar Grebe
(Zierenberg, *1960, Vertriebsleiter)

„…, weil die demokratischen Strukturen unserer Gesellschaft persönliches Engagement erfordern.“

Listenplatz 80: Ullrich Otto
(Bad Karlshafen, *1949, Pensionär)

„…, weil ich meine langjährige Erfahrung als Gemeindevertreter und Bürgermeister der Stadt Bad Karlshafen zum Nutzen der Region einbringen möchte.“


Listenplatz 81: Ursula Gimmler
(Schauenburg, *1966, gesetzl. Betreuerin)

„…, weil ich nach einer beruflichen Zwangspause gern wieder ins ehrenamtliche Engagement auf politischer Ebene zurückkehren möchte, um an die 16 Jahre anzuknüpfen, in denen ich bereits Erfahrungen im Kreistag sammeln durfte. Diese Erfahrungen möchte ich gern wieder in der Fraktion einbringen.“

Listenplatz 82: Gotthard Brand
(Hofgeismar, *1960, Rechtsanwalt)

„…, weil Demokratie vom Mitmachen lebt.“


Listenplatz 83: Peter Pavel
(Calden, *1957, Pfedewirtschaftsmeister)

„…, weil der Einsatz zum Abbau von unnötiger Bürokratie auf allen politischen Ebenen erfolgen muss.“

Listenplatz 84: Brigitte Wettengel
(Schauenburg, *1949, Coach, Referentin)

„…, weil ich für die Menschen in unserer Umgebung etwas bewegen möchte.“


Listenplatz 85: Jens Horstmann
(Niestetal, *1970, Steuerberater)

„…, weil ich die Zukunft des Landkreises Kassel mitgestalten möchte und die finanziellen Belastungen für die Bürger dabei gering halten will.“

Listenplatz 86: Florian Albert
(Kaufungen, *1981, Redakteur)

„…, weil ich mich für die Stärkung des ländlichen Raums einsetzen möchte.“


Listenplatz 87: Sandra Rösler
(Ahnatal, *1982, Stellv. Pflegedienstleitung)

„…, weil mir ein guter Interessenausgleich zwischen allen Generationen am Herzen liegt.“

Listenplatz 88: Christian Götte
(Niestetal, *1985, Immobilienfachwirt)

„…, weil ich mit meiner über fünfzehnjährigen kommunalpolitischen Erfahrung als Gemeindevertreter und Kommunalpolitiker dazu beitragen möchte, den Landkreis erfolgreich und zukunftsfähig zu gestalten und weiter zu entwickeln.“


Listenplatz 89: Franziska Trott
(Fuldatal, *1985, Verwaltungsbeamtin)

„…, weil sich nur durch Engagement auch was verändern lässt.“

Listenplatz 90: Martin Höhmann
(Niestetal, *1989, Angestellter)

„…, weil mir meine Heimat Kassel und deren nachhaltige Entwicklung am Herzen liegt.“


Listenplatz 91: Stefan Hoppe
(Liebenau, *1988, Angestellter)

„…, weil ich aktiv mitreden will, bei Themen die unseren Kreis betreffen.“

Listenplatz 92: Melanie Schmidt
(Kaufungen, *1971, Einzelhandelskauffrau)

„…, weil ich einen Beitrag zum längst überfälligen Wechsel in unserem schönen Landkreis leisten möchte.“


Listenplatz 93: Martin Luschnat
(Schauenburg, *1954, Konstrukteur)

„…, weil ich mich mehr für die Aufgaben des Evangelischen Arbeitskreises einsetzen möchte.“

Listenplatz 94: Matthias Schmelz
(Niestetal, *1985, Angestellter)

„…, weil ich Veränderungen in der Lokalpolitik will. Also muss ich selbst bereit sein, mich einzubringen!“


Listenplatz 95: Brigitte Koch
(Schauenburg, *1953, Verwaltungsangestellte)

„…, weil auch die ältere Generation eine Stimme auf Kreisebene benötigt.“

Unsere Liste zum Kreistag...

  • ... umfasst 32 Kandidatinnen und 63 Kandidaten.
  • ... enthält aus jeder der 28 Städte und Gemeinden des Landkreises mindestens zwei Bewerber.
  • ... besteht aus 19 aktuellen Mitgliedern des Kreistages, drei amtierenden Mitgliedern des Kreisausschusses und 73 weiteren Bewerbern, die zur Übernahme eines solchen Mandats oder Amtes gerne bereit sind.
  • ... weist eine große Bandbreite hinsichtlich der Generationen auf: der jüngste Bewerber ist 20 Jahre alt, die älteste Bewerberin ist 72 Jahre jung.
  • ... ist ein starkes Angebot an Sie, damit der Landkreis Kassel eine gute Zukunft hat.

Am 14. März Liste 1 - CDU wählen!


Wie wähle ich richtig?! #kw2021

&feature=youtu.be


Start der Briefwahl! #2021

&feature=youtu.be


Hier geht's weiter zum Untermenü "Europawahl 2019"...