FULDATAL. Bei einem Besuch bei dem Dachdeckermeisterbetrieb Bärwald & Zinn GmbH in Fuldatal machte sich Aufenanger vor Ort ein Bild von dem Problem der Holz- und Dämmstoffknappheit in Deutschland. Geschäftsführer und Dachdeckermeister Peter Bärwald berichtet von den Problemen seines mittelständischen Dachdeckerbetriebes.

„Wir wissen derzeit nicht, wann und zu welchen Preisen wir unsere Holz- und Dämmstoffmaterialen bekommen. Dies gefährdet mittlerweile die Existenz von einigen Betrieben und macht uns das tägliche Arbeiten schwer bzw. nahezu unmöglich“, machte Bärwald seinem Ärger über die derzeitigen Lieferschwierigkeiten und die Verdreifachung der Preise Luft. An dieser Stelle ist jetzt die Politik gefragt Regelungen zu treffen.

Die wirtschaftliche Situation ist komplex. Auf der einen Seite erhalten die europäischen Staaten derzeit nur noch deutlich reduzierte Holzlieferungen aus Russland, auf der anderen Seite kaufen die USA und China derzeit sämtliche Holzbestände in Deutschland auf. „Es kann doch nicht sein, dass wir aus der USA keinerlei Impfstoff erhalten, während die US-Amerikaner uns das Holz zollfrei wegkaufen“, daher fordert Bärwald ein Einschreiten der Politik mit Handelsbeschränkungen und Zöllen für Holz- und Dämmstoffe.

Michael Aufenanger, Bundestagskandidat im Wahlkreis Kassel und Kreisvorsitzender der CDU Kassel-Land hat und möchte dieses Thema weiter aufnehmen: „Ich sehe die Lage am Holz- und Dämmstoffmarkt dramatisch und bin hierzu schon mit den Verantwortlichen im Gespräch. Das Problem ist in Berlin, jetzt müssen wir über handelsrechtliche Schritte nachdenken, um den Markt in Deutschland zu stabilisieren. Es gilt jetzt die Holzversorgung sicherzustellen, um unseren Handwerksbetrieben das Arbeiten zu ermöglichen und Arbeitsplätze zu sichern.“

Das Handwerk ist in der Corona-Pandemie bisher eine Stütze der deutschen Wirtschaft gewesen und konnte im Jahr 2020 sogar seinen Umsatz steigern. Die jetzige Situation könnte diese gute Ausgangslage und das Einstellen von Auszubildenden gefährden.

„Wir fördern als Bundesrepublik Deutschland das Bauen mit Holz im Rahmen der Klimaschutzinitiative, dann müssen wir auch dafür Sorge tragen, dass die Holzversorgung gewährleistet ist“, macht Aufenanger abschließend die Bedeutung des Holzes für den Klimaschutz deutlich.

Bildunterschrift: Michael Aufenanger und Peter Bärwald.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Martin Roth

Kreisgeschäftsführer

+49 561 781610